Rheine. Die Landesregierung unterstützt die kommunale Stadtentwicklung in diesem Jahr landesweit mit einer Rekordsumme. Auch die Stadt Rheine profitiert vom Städtebauförderprogramm mit 1,45 Millionen Euro. „In Rheine können jetzt die Innenstadtprojekte weiter umgesetzt werden“, freut sich der FDP-Landtagsabgeordnete Alexander Brockmeier.

Das Städtebauförderprogramm besteht aus insgesamt sechs Programmen, die größtenteils aus Landesmitteln finanziert werden. „Die Koalition aus FDP und CDU zeigt sich als verlässlicher Partner für die Kommunen. Mit der Förderung können wir eine Menge vor Ort bewegen“, sagt Brockmeier. „Durch die Gestaltung der ‚guten Stube‘ in der Rheiner Innenstadt können wir die Attraktivität der Stadt für Einwohner wie Besucher erhöhen“, freut sich der Landtagsabgeordnete aus Rheine.

Die Projektmittel sind für mehrere Vorhaben: Umbau des Marktplatzes und der historischen Meile, Umbau Herrenschreiberstraße einschließlich Bürgerbeteiligung, Unterstützung von privaten Maßnahmen zur Verbesserung des Stadtbildes sowie ein Beleuchtungskonzept Innenstadt.

Pin It on Pinterest

Share This